besser bloggen

Besser bloggen: Wie schreibe ich einen guten Blogartikel?

Wie schreibe ich einen guten Blogartikel? Mit diesen Tipps werden Sie zukünftig besser bloggen und hervorragende Beiträge schreiben, die ihre Leser packen. In diesem Artikel möchte ich Ihnen nicht nur ein paar hilfreiche Tipps zum Erstellen besserer Artikel verraten. Vielmehr bekommen Sie eine Anleitung, wie Sie mit Ihrem nächsten Blogeintrag Neugier wecken und dafür sorgen, dass er mit Freude gelesen wird.

Ein paar Tipps vorweg

  1. Vermitteln Sie dem Leser eine klare Botschaft und versuchen Sie diese gut rüberzubringen. Beim Verfassen sollten Sie stets die Frage im Hinterkopf behalten, was Sie eigentlich sagen wollen.
  1. Nicht zögern. Schreiben Sie einfach drauf los. Das Editieren und Formatieren kann zum Schluss erledigt werden. Es hält oftmals nur auf.
  1. Veröffentlichen Sie regelmäßig neue Blogbeiträge. Ein Artikel pro Monat genügt nicht. Versorgen Sie Ihre Leser mit mindestens einem Beitrag pro Woche. Besser noch, einmal die Woche an einem festen Wochentag. So können sich auch die Leser darauf einstellen.
  1. Bleiben Sie authentisch und Ihrem Schreibstil treu. Das ist oft das einzige, was Ihren Beitrag von den anderen unterscheidet. Denn aufgrund der Fülle von existierenden Artikeln, ist es kaum noch möglich wirklich einzigartigen Inhalt zu fertigen.
  1. Schreiben Sie jeden Tag. Es müssen keine Blogartikel sein. Sie werden aber merken, dass sich ihr Schreibstiel stetig verbessert und gute Blogartikel mit der Zeit leichter von der Hand gehen.
  1. Führen Sie eine Ideenliste. Gute Ideen gehen häufig verloren, weil sie schlichtweg in der Alltagshektik wieder vergessen werden. Manch einer vergisst sogar, dass er überhaupt eine gute Idee hatte. Das passiert nicht mit einer gut geführten Ideenliste.
  1. Verlinken Sie Ihre Beiträge untereinander per Hand. Eine interne Verlinkung ist nicht nur aus SEO-Sicht sehr interessant, auch Ihre Leser sind froh über, wenn sie auf weitere interessante Artikel hingewiesen werden.

Besser bloggen: Wie schreibe ich einen guten Blogartikl?

Wie schreibe ich einen guten Blogartikel? Vorbereitung ist die halbe Miete.

Wenn Sie einen wirklich guten Blogartikel schreiben möchten, müssen Sie durchdacht an die Sache herangehen. Eine gute Vorbereitung ist bereits die halbe Miete für einen tollen Blogbeitrag.

Der Titel muss fesselnd sein

Der Titel eines jeden Artikels ist das erste, was dem Leser ins Auge springt. Er muss für Aufmerksamkeit sorgen und das Thema vorwegnehmen. Überlegen Sie sich eine Headline, die ein wahrer Eyecatcher ist. Erklärungsbeiträge, also die sogenannten How-To Artikel, gehören zu den meist gesuchten Inhalten im Internet. Der gebotene Mehrwert sollte immer sofort erkennbar sein. Auch beliebt sind übrigens Zahlen und Geheimnisse wie z.B. „10 Geheimnisse, die Ihnen dabei helfen bessere Blogbeiträge zu schreiben.

Machen Sie eine Gliederung

Die Idee für einen neuen Blogbeitrag steht und der passende Titel ist gefunden? Hervorragend. Der nächste Schritt zu einem guten Blogartikel ist das Erstellen einer Gliederung. Nur gut gegliederte Blogartikel nehmen ihre Leser mit und führen sie bis ans Ende. Und so geht´s: Beziehen Sie die Headline in Ihre Überlegungen mit ein. Zum Beispiel lautet der Title zu diesem Artikel „Besser bloggen: Wie schreibe ich einen guten Blockartikel?“ Schnell waren grobe Sinnabschnitte (Tipps, Vorbereitung, Verfassen) und damit Überschriften zweiter Ordnung gefunden. Dazu fallen Ihnen dann sicher jeweils noch ein paar weitere Unterüberschriften ein.

Besser bloggen: Weniger ist oft mehr

Zu Beginn  läuft man schnell Gefahr den Leser mit zu vielen Informationen zu überschütten. Man will ja schließlich einen Mehrwert bieten. Tun Sie sich und dem Leser einen Gefallen und konzentrieren sich auf das Wesentlichste. Dadurch ist die Menge an Informationen leichter zu verarbeiten und Sie behalten stets den Überblick. Der Text sollte außerdem nicht zu lang sein. Wenn er das ist, machen sie ganz einfach aus dem einen Artikel einen Zweiteiler. So haben Sie schon den nächsten Blogeintrag parat, der nur darauf wartet veröffentlicht zu werden.

Besser bloggen: Wie schreibe ich einen guten Blogartikel?

So schreibe Sie einen guten Blogartikel

Seitdem es Blogs gibt, schreibt so gut wie jeder. Allerdings vermag nicht jeder, gut zu schreiben. Schreiben ist nun mal ein Handwerk und es will gelernt sein. Dabei ist es gar nicht so schwer, wenn man ein paar Tricks beherrscht und seine eigene Vorgehensweise herausgefunden hat. Wie heißt es so schön:

„Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.“

Der erste Absatz muss den Leser packen

Der erste Absatz ist mit einem Köder vergleichbar. Gefällt er dem Leser, dann wird er den Artikel sehr wahrscheinlich auch weiterlesen. Legen Sie deshalb all ihr Können in den ersten Absatz und reißen den Leser mit.

Schreiben Sie die wichtigsten Informationen in den ersten Absatz. Nicht zu viele. Schließlich soll das Interesse des Lesers geweckt werden. Eine bewährte Methode ist es mit dem Wichtigsten zu beginnen und in den folgenden Absätzen alle weiteren Informationen ihrer Bedeutsamkeit nach aufzuführen.

Machen Sie Zwischenüberschriften

Zwischenüberschriften lockern nicht nur den Text auf, sie geben auch weitere Auskunft über den Inhalt. Und den versucht natürlich der Leser mit seinem geschärften Scanblick schnellstmöglich zu erfassen und auf seine Relevanz hin zu prüfen. Nur was wirklich von Interesse ist, wird auch gelesen.

Nutzen Sie visuelle Elemente

Auch Bilder, Videos oder Grafiken können einen Text auflockern. Sie veranschaulichen das Beschriebene und enthalten zudem zusätzliche Informationen für den Leser. Wussten Sie, dass Artikel mit Bildern häufiger gelesen und geteilt werden? OkDork und BuzzSumo haben in einer Studie belegt, dass Texte mit mindestens einem Bild doppelt so häufig geteilt werden wie bilderlose Texte. Ein klarer Vorteil in Sachen Reichweite.

Hinterlassen Sie einen guten Eindruck

Nicht nur der erste Absatz ist wichtig, sondern auch der letzte. Geben Sie sich noch einmal so richtig Mühe. Das Ende eines Blogartikels bleibt in Erinnerung. Was soll Ihren Lesern im Gedächtnis bleiben? Ziehen Sie ein Fazit und fassen Sie den Text kurz zusammen. Im letzten Absatz sollte das wichtigste noch einmal betont werden. Unbedingt sollte dem Leser Mehrwert geboten werden. Hierfür eignen sich Ergebnisse, Schlussfolgerungen oder Anregungen. Also alles, was dem Leser einen Mehrwert bietet. Schaffen Sie einen Aha-Effekt.

Eröffnen Sie die Diskussion

Warten Sie nicht darauf, dass jemand Ihren Artikel kommentiert. Werden sie aktiv und machen den ersten Schritt. Oftmals trauen sich Leser nicht den ersten Kommentar abzugeben. So ein grässlich leeres Kommentarfeld kann schon mal den ein oder anderen davon abhalten und es bleibt leer, weil der nötige Impuls fehlt. Eröffnen Sie die Diskussion mit einer Frage. Wenn Sie z.B. einen Blogbeitrag zum Thema „Erfolgreich durch Videomarketing“ schreiben, dann fragen Sie Ihre Leser doch einmal direkt, welche Erfolge Sie mit Video Marketing verbuchen konnten.

Der Feinschliff

Ein gut geschriebener Blockartikel braucht natürlich auch eine ansprechende Formatierung. Der Text wird häufig nur überflogen. Gelesen wird das, was ins Auge springt. Das sind Über- und Zwischenüberschriften, Fettdruck, Kursivschrift und allenfalls noch Stichpunkte. Unterstreichungen rate ich Ihnen ab. Sie können zu Verärgerung führen. Denn was wird im Internet fast immer unterstrichen? Genau! Es sind die Links. Mit dem Unterstreichen von Wörtern sind Verwechslungen vorprogrammiert. Der Leser hält sie für Links und ist spätestens nach dem zweiten oder dritten Klick auf solch einen vermeintlichen Link frustriert.

Prüfen Sie auf jeden Fall die Rechtschreibung und Grammatik. Oftmals ist man betriebsblind und überliest die eigenen Fehler. Um das zu vermeiden, lassen Sie den Beitrag noch von jemand anderes lesen. Der ein oder andere Fehler ist ja zu verzeihen. Zu viele wirken jedoch unprofessionell. Denken Sie nur einmal an ein Produkt, dessen Beschreibung voller Fehler ist. Würden Sie dieses Produkt kaufen, wenn sich der Hersteller nicht einmal die Mühe gemacht eine fehlerfreie Beschreibung mit anzugeben?

Was halten Sie von diesem How-to Artikel?

Das war meine Basic-Anleitung für bessere Blogartikel. War dieser Beitrag für Sie hilfreich oder habe ich einen wichtigen Punkt ausgelassen? Was denken Sie? Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.

Sie haben noch gar keinen Blog? Hier können Sie Ihr Können unter Beweis stellen und einen guten Blogartikel schreiben: Blogger.de

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Youtube als Marketinginstrument erfolgreich nutzen – 10 Gründe

2 Gedanken zu „Besser bloggen: Wie schreibe ich einen guten Blogartikel?“

Kommentare sind geschlossen.